KAROL KOWALSKI


BETREUER
Prof. Dr. Christoph Schaden
Prof. Peter Krüll
Prof. Walter Mehl

  • Cast
  • CGI
  • Film & Animation
  • Fotografie
  • Grafik-Design
  • Illustration
  • Interaktionsdesign
  • Raum- & Eventdesign
  • Typografie
  • Verbale Kommunikation

HOME LESS

Fotoserie, Magazin, Blog

Wenn wir an Obdachlose denken, denken wir an Menschen, die weder Geld, einen Job, noch ein Haus oder eine Wohnung haben. Wir denken an Menschen, die isoliert von der Gesellschaft ein Leben auf der Straße verbringen. Menschen, die weit unter dem Existenzminimum leben. Manchmal gehen wir an ihnen vorbei und empfinden Mitleid, da sie nicht das besitzen, was wir für existenziell halten. Doch es gibt auch eine andere Art von Obdachlosigkeit: Wenn ein Mensch sich in einer viel zu schnell verändernden Welt verloren fühlt und jeder Versuch der Selbstfindung scheitert, entsteht Sehnsucht nach einem Ort der Erfüllung. Es ist eine Sehnsucht nach Sicherheit, Geborgenheit und Raum zur Identitätsfindung. Es ist eine Sehnsucht nach einem Ort, an dem die eigenen Ansichten, Meinungen, der Glaube und die Sexualität nicht auf Kritik und Aggressionen stoßen. Eine Sehnsucht, nach einem Zuhause. Diese Art der Obdachlosigkeit ist, wie ich sie bezeichnen möchte, eine „emotionale Obdachlosigkeit“.


»

… die meisten Menschen begreifen gar nicht, wie obdachlos sie sind

Benjamin Clementine